Die Schönheit dauerhaft zurückholen


Dank Humanmedizinischer Pigmentierung ist es heutzutage möglich, ästhetische Beeinträchtigungen zu beheben. Sie ist der letzte Schritt, nachdem alle ärztlichen Behandlungen abgeschlossen sind. Die vorhandenen Schönheitsmakel werden „nur noch“ als kosmetisch bezeichnet und können operativ nicht behoben werden. So können zum Beispiel Narbenkorrekturen nach Unfällen, Kiefer-Gaumenspalten-Retuschierungen, Narben nach Lifting, optische Haarbodenverdichtungen bei Männern, Vitiligo oder Mamillenzeichnung nach Brustkonstruktionenen kaschiert werden. Auch die klassische Augenbrauenzeichnung und Wimpernkranzverdichtung bei Alopecia oder nach Chemotherapien zählen dazu. Im Rahmen der Humanmedizinischen Pigmentierung werden Hautcolorierungen vorgenommen.